Zugesicherte Eigenschaften

Zugesicherte Eigenschaften

Eine Mietwohnung muss über die vom Vermieter zugesicherten Eigenschaften verfügen. Tut sie es nicht, ist unter Umständen eine Mietminderung rechtens.

Das, was der Vermieter verspricht, muss er auch halten. Verfügt eine Mietwohnung nicht über zugesicherte Eigenschaften, so muss der Mieter das nicht akzeptieren und kann unter Umständen sogar die Miete mindern.

Zugesicherte Eigenschaft müssen vorhanden sein

Viele Eigenschaften einer Mietwohnung werden oft schon im Mietvertrag beschrieben, etwa ob eine Wohnung einen Balkon oder einen Kellerraum hat. Zugesicherte Eigenschaften müssen aber nicht unbedingt schriftlich fixiert werden. So kann der Vermieter zum Beispiel beim Abschluss des Mietvertrags zusichern, das alte Bad noch vor dem Mieter-Einzug zu sanieren. Im Prinzip darf der Mieter das neue Bad dann als zugesicherte Eigenschaft verstehen. Allerdings sind mündlichen Abreden in solchen Fällen nicht empfehlenswert, im Streitfall kann es für den Mieter schwierig werden, den Beweis zu führen. Ist die Lage hingegen klar, kann ein Mieter unter Umständen sogar die Miete kürzen, wenn der Wohnung zugesicherte Eigenschaften fehlen.

13. Mai 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden