Untermieterzuschlag

Untermieterzuschlag

Ein Vermieter kann zwar theoretisch einen Untermieterzuschlag verlangen, wenn ein zusätzlicher Mieter aufgenommen wird. Allerdings muss der Vermieter beweisen, dass die Zustimmung zur Untervermietung sonst unzumutbar für ihn wäre.

Vermieter können zwar theoretisch einen Untermieterzuschlag verlangen, wenn ein zusätzlicher Mieter in eine Mietwohnung einzieht. Allerdings nur dann, wenn ihnen durch die Untervermietung auch tatsächlich zusätzliche Kosten entstehen. Im Gesetz heißt es hierzu: „Ist dem Vermieter die Überlassung nur bei einer angemessenen Erhöhung der Miete zuzumuten, so kann er die Erlaubnis (zur Untervermietung) davon abhängig machen, dass der Mieter sich mit einer solchen Erhöhung einverstanden erklärt“ (BGB, § 553).

Untermieterzuschlag schwer zu begründen

In der Praxis dürfte es dem Vermieter eher schwerfallen, Gründe zu finden, die einen Untermieterzuschlag rechtfertigen. Denn unzumutbar oder mit hohen Kosten ist es für den Vermieter nicht, wenn zum Beispiel in einer Drei-Zimmer-Wohnung künftig drei statt zwei Personen leben. Lediglich in den Fällen, in denen eine Teilinklusivmiete vereinbart wurde – bei der also die kalten Nebenkosten pauschal in der Mietzahlung enthalten sind – lässt sich ein Untermietzuschlag wegen höherer Kosten gut begründen. Werden Betriebskostenvorauszahlungen entrichtet, kann der Vermieter die monatliche Abschlagssumme unter Umständen erhöhen – das hat aber mit einem Untermieterzuschlag nichts zu tun, denn die Betriebskosten werden ohnehin jährlich abgerechnet. Der Mieter hat ohnehin nur die auf seine Wohnung anfallenden anteiligen Kosten zu zahlen.

Anders sehen die Regelungen für einen Untermieterzuschlag allerdings bei Sozialwohnungen aus. Hier ist ein Untermieterzuschlag gesetzlich geregelt. Pro Person kann der Vermieter pauschal 2,50 Euro zusätzlich verlangen.

13. Mai 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden