Region Nordschwarzwald bietet Raum für Zukunftsprojekte

Region Nordschwarzwald bietet Raum für Zukunftsprojekte


Wenn das Münchner Oktoberfest endet, startet in der bayerischen Landeshauptstadt die Expo Real als international renommierter Marktplatz für gewerbliche Immobilien und Investitionen. Mitten drin im Messegeschehen, unter dem Dach des Gemeinschaftsstandes des Landes Baden-Württemberg, nutzt die Region Nordschwarzwald mit acht kommunalen Partnern vom 4. bis 6. Oktober die Expo Real erneut als Plattform, um Kontakte zu Projektentwicklern und Investoren aufzubauen und die Region als attraktiven Standort zu vermarkten.

Das zur Expo Real angereiste Publikum ist traditionell sehr international und hochkarätig: rund 40.000 Besucher aus mehr als 70 Ländern erwarten die Veranstalter auch diesem Jahr wieder in den Münchner Messehallen. Die bayerische Metropole ist der globale Branchentreff schlechthin, die Drehscheibe für immobile Ideen, Konzepte und Finanzierungen bis hin zur Vermarktung, Betrieb und Nutzung.

Jochen Protzer, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) sieht die Präsenz der Region primär unter dem Aspekt der Standortsicherung: „Im internationalen Kontext ist es extrem wichtig, die Kontakte zu Investoren und Projektentwicklern zu pflegen“, erklärt der WFG-Chef das Engagement der Region auf dem Messeparkett. Im Vordergrund steht deshalb auch die Präsentation und Vermarktung der Region als attraktiven Wirtschaftsstandort.

Partner der WFG sind die Kommunen als Schnittstelle zu den konkreten Immobilienobjekten, von denen die Region einige zu bieten hat. „Wir sehen uns sehr gut gerüstet für das Interesse von Projektentwicklern und Investoren“, betont Nadine Kaiser von der WFG. Verfügbare Gewerbeimmobilien, Gewerbeflächen und Einzelobjekte werden von den Kommunen, Maklern und privaten Anbietern im Gewerbeimmobilienportal Nordschwarzwald eingestellt und gepflegt. Immerhin wären aktuell fast 200 Angebote online und somit erleichtere das Portal als effektives Werkzeug den potentiellen Investoren die Suche nach geeigneten Objekten und Flächen und böte umfangreiche Informationen zur Standortentscheidung sowie Kontaktdaten zu Ansprechpartnern in der Region.

Beim Rundgang über die Messe wird eines klar: Viele Regionen Deutschlands buhlen, als direkte Konkurrenten des Nordschwarzwaldes, um die Gunst der immobilienaffinen Entscheider. Deshalb blickt Jochen Protzer in die Zukunft: „Wir müssen die Region Nordschwarzwald als Raum für Investitionen stets im Gespräch halten und alle Möglichkeiten nutzen die sich uns in Bezug auf Bestandsobjekte bieten“, betont der WFG-Chef.

Interessenten sind herzlich dazu eingeladen, die Region Nordschwarzwald auf der Expo Real zu besuchen. Weitere Informationen und Eintrittskarten erhalten Sie bei Nadine Kaiser, Telefon: 07231-1543695, kaiser@nordschwarzwald.de .

Hintergrund:

Die Expo Real, internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, findet seit 1998 jedes Jahr im Oktober in München statt. Die größte B2B-Messe für Gewerbeimmobilien in Europa steht für Networking, Marktorientierung und wertvolle Businesskontakte. Die Region Nordschwarzwald präsentiert sich seit 2004 auf diesem renommierten Gewerbe-immobilien-Marktplatz und dem Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg in der Halle B1, Stand 222 in unmittelbarer Nähe zu den Regionen Stuttgart und Karlsruhe.

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

Source link

9. August 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden