Raumlufttechnik leise wie ein Atemzug

Raumlufttechnik leise wie ein Atemzug


Caverion stattet das Carmen-Würth-Forum in Künzelsau-Gaisbach mit Raumlufttechnik aus. Das Kultur- und Kongresszentrum entsteht für die Adolf Würth GmbH & Co. KG und ist benannt nach Carmen Würth, der Ehefrau des Stiftungsaufsichtsratsvorsitzenden der Würth-Gruppe und Kunstsammlers Reinhold Würth. Der Auftragswert beläuft sich auf knapp 1,6 Millionen Euro. Abschluss der Arbeiten ist im April 2017. Die feierliche Einweihung findet an Carmen Würths 80. Geburtstag am 18. Juli 2017 statt.

Höchste Anforderungen an die Behaglichkeit

Auf einer Fläche von ca. 11.000 Quadratmetern entstehen eine Veranstaltungshalle, die für 2.500 Sitzplätze ausgelegt ist, sowie ein Kammerkonzertsaal, der mehr als 500 Besucher fasst. Das Foyer und die Galerie bieten ebenfalls Platz für rund 500 Sitzplätze. Für den Kammerkonzertsaal gilt ein maximaler Schallleistungspegel von 25 dB(A), was der Lautstärke von Atemgeräuschen gleichkommt. Dies stellt besondere Anforderungen an die Raumlufttechnik: Die Luftleitungen, die fast ausschließlich aus Schalldämpfern bestehen, erhalten eine spezielle Ummantelung, um Geräusche von Störschallquellen außerhalb auszuschließen. Die Luftgeschwindigkeit in den Kanälen beträgt weniger als 1,0 Meter pro Sekunde, was einem Sechstel der üblichen Geschwindigkeit entspricht. Eine dynamische Simulation in der Planungsphase sowie aufwändige Berechnungen des Akustikers sichern ein einheitliches Raumklima und die Einhaltung der Behaglichkeitskriterien gemäß DIN EN ISO 7730 in der höchsten Anforderungskategorie. Die Spezialisten für Gebäudetechnik von Caverion müssen dabei akribisch die Berechnungen des Akustikers umsetzen, um das spätere Klangerlebnis nicht zu gefährden. Auch der Geschäftsbereich Krantz ist beteiligt: Er liefert die Stufenauslässe für die Lufteinbringung im Musiksaal sowie die Quellauslässe für die Eingangshalle.

Caverion erhielt den Auftrag unter anderem aufgrund bereits gemeinsam abgewickelter Projekte in der Vergangenheit, wie das Vertriebszentrum VZ West der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Gaisbach.

Genutzt wird das Carmen-Würth-Forum nach Fertigstellung hauptsächlich für Firmen- und Kulturveranstaltungen von Würth. Zudem haben Gemeinden und Kommunen, Firmen und Sportvereine die Möglichkeit, das Carmen-Würth-Forum für eigene Veranstaltungen zu mieten.
 


Caverion plant, errichtet und betreibt nutzerfreundliche und energieeffiziente technische Lösungen für Gebäude und Industrieanlagen. Unsere Dienstleistungen kommen unter anderem in Büro- und Verwaltungsgebäuden, Shoppingcentern, Kliniken, Hochschulen, Forschungs- und Laboreinrichtungen sowie in Industrieanlagen zum Einsatz. Wir streben danach, der europaweit führende Anbieter für fortschrittliche und nachhaltige Lösungen rund um den Lebenszyklus von Gebäuden zu sein. Zu unseren Stärken zählen technische Kompetenz und umfassende Services, die alle technischen Gewerke über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und Industrieanlagen abdecken. Caverion entstand durch die Ausgliederung der Geschäftsfelder Gebäudetechnik und Industrieservice aus der finnischen YIT Group im Juli 2013. Der Umsatz für 2014 lag bei circa 2,4 Mrd. Euro. Caverion hat über 17.000 Mitarbeiter in 12 Ländern in Nord-, Zentral- und Osteuropa. Die Aktie des Unternehmens ist im NASDAQ OMX an der Börse in Helsinki gelistet.

Caverion Deutschland GmbH ist Anbieter für technische Gebäudeausrüstung in allen Gewerken sowie für Facility Services in Deutschland. Caverion Deutschland betreibt ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum und vertreibt außerdem unter der Marke Krantz für Lüftungs-, Kühl- und Heizsysteme, Filter und Absperrsysteme sowie Anlagen zur Abluftreinigung. In bundesweit 21 Niederlassungen beschäftigt Caverion Deutschland rund 2.300 Mitarbeiter.

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

Source link

24. August 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden