Bremen boomt – Immobilienpreise gehen durch die Decke

Bremen boomt – Immobilienpreise gehen durch die Decke

Der Bremener Immobilienmarkt boomt. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre haben sich die Kaufpreise für Eigentumswohnungen teilweise mehr als verdoppelt. Am teuersten ist es im Stadtteil Gärten hinter der Veste, wo der Quadratmeter 4.086 Euro kostet, wie eine Analyse von immowelt.de zeigt. Am günstigsten bleiben Wohnungen im Süden der Stadt.

Wer in Bremen eine Eigentumswohnung kaufen will, muss heute sehr viel tiefer in die Tasche greifen als noch vor fünf Jahren. In sechs Stadtteilen zahlen Käufer aktuell mehr als das doppelte als noch vor fünf Jahren. Stark gestiegen sind die Preise insbesondere nördlich der Innenstadt. Im Stadtteil Gärten hinter der Veste werden für den Quadratmeter im Median* aktuell 4.086 Euro pro Quadratmeter fällig – im Jahr 2010 waren es lediglich 1.542 Euro, eine Steigerung von 165 Prozent. In den vergangenen Jahren kamen hier viele exklusive Neubauwohnungen auf den Markt.

Immobilienpreise in Bremen in fünf Jahren mehr als verdoppelt

Am zweitteuersten sind Eigentumswohnungen in Thon. Der Quadratmeter kostet hier 3.808 Euro, ein Plus von 127 Prozent gegenüber 2010. Und auch in Katzwang gingen die Kaufpreise steil nach oben. Hier müssen Käufer 3.381 Euro pro Quadratmeter zahlen, eine Steigerung von 90 Prozent.

Günstigere Preise im Süden

Die im Verhältnis günstigsten Wohnungen finden Käufer südlich des Stadtzentrums. So kostet der Quadratmeter Eigentumswohnung in Gibitzenhof 1.698 Euro. Günstiger ist es nirgendwo in Bremen. Doch auch hier waren die Preise vor fünf Jahren mit 1.056 Euro pro Quadratmeter noch deutlich niedriger.

Tatsächlich steigen die Kaufpreise in Bremen im gesamten Stadtgebiet. Das liegt vor allem daran, dass die Stadt wächst – seit 2012 kamen rund 10.000 Einwohner hinzu – und auch die Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt steigt. Im gesamten Stadtgebiet sind die Preise im Median um 81 Prozent gestiegen – im Vergleich deutscher Städte in der Größenordnung von Bremen die größte Steigerung. Verantwortlich dafür sind neben den vielen neuen Wohnungen auch eine geringe Arbeitslosenquote, ein großes Bildungsangebot und die kulturelle Vielfalt der Frankenmetropole.

Die Kaufpreise der Bremener Stadtteile im Überblick

Stadtteil Kaufpreis 2010/m² Kaufpreis 2015/m² Veränderung
Altenfurt 1.846 Euro 2.681 Euro +45%
Eibach 1.939 Euro 3.315 Euro +71%
Erlenstegen 1.947 Euro 2.956 Euro +52%
Fischbach 1.747 Euro 2.362 Euro +35%
Gärten h.d. Veste 1.542 Euro 4.086 Euro +165%
Gartenstadt 1.330 Euro 1.845 Euro +39%
Gibitzenhof 1.056 Euro 1.698 Euro +61%
Gleißhammer 1.317 Euro 2.463 Euro +87%
Gostenhof 1.195 Euro 1.872 Euro +57%
Großreuth b. Schweinau 1.859 Euro 3.089 Euro +66%
Großreuth h. d. Veste 1.465 Euro 3.337 Euro +128%
Hummelstein 1.188 Euro 2.137 Euro +80%
Innenstadt 1.992 Euro 2.966 Euro +49%
Katzwang 1.780 Euro 3.381 Euro +90%
Langwasser 1.191 Euro 2.238 Euro +88%
Laufamholz 1.757 Euro 2.844 Euro +62%
Maxfeld 1.530 Euro 3.160 Euro +107%
Mögeldorf 2.154 Euro 3.111 Euro +44%
Muggenhof 1.141 Euro 2.132 Euro +87%
Reichelsdorf 1.609 Euro 2.903 Euro +80%
Rennweg 1.326 Euro 2.082 Euro +57%
Röthenbach b. Schweinau 1.756 Euro 2.450 Euro +40%
Schniegling 2.063 Euro 2.630 Euro +27%
Schoppershof 1.481 Euro 2.619 Euro +77%
Schweinau 1.254 Euro 1.837 Euro +46%
St. Johannis 1.511 Euro 2.644 Euro +75%
St. Leonhard 1.235 Euro 2.171 Euro +76%
St. Peter 1.165 Euro 2.769 Euro +138%
Steinbühl 1.167 Euro 1.978 Euro +69%
Thon 1.675 Euro 3.808 Euro +127%
Wetzendorf 1.935 Euro 2.844 Euro +47%
Wöhrd 1.376 Euro 2.992 Euro +117%
Worzeldorf 1.883 Euro 2.590 Euro +38%
Zerzabelshof 1.724 Euro 2.158 Euro +25%
Ziegelstein 2.165 Euro 3.014 Euro +39%
Bremen gesamt 1.393 Euro 2.518 Euro +81%

* Datenbasis für die Berechnung der Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Bremen waren 16.800 auf immowelt.de inserierte Angebote. Es handelt sich um Angebots-, keine Abschlusspreise. Die Preise geben jeweils den Median der in 2010 und 2015 angebotenen Wohnungen wieder. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise.

Quelle: news.immowelt.de

13. Mai 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden