Immobiliensuche leicht gemacht: Die neue Preiskarte von Black Label Immobilien

Immobiliensuche leicht gemacht: Die neue Preiskarte von Black Label Immobilien



Für Immobiliensuchende stellt sich in Berlin zunächst oft die Frage, welcher Stadtteil für den Kauf einer Wohnung in Betracht kommt und ob diese Gegend überhaupt bezahlbar ist. Mit der neu entworfenen Preiskarte von Black Label Immobilien lässt sich schnell herausfinden, in welchem Kiez das persönliche Budget noch ausreicht oder gesprengt wird. Die einfache Übersicht umfasst dabei das ganze Verkehrsnetz von Berlin. Zu jeder U- und S-Bahnstation findet sich für den jeweiligen Bereich ein aktuell ermittelter Quadratmeterpreis. Die Erhebung des Kaufpreises, veranschlagt pro Quadratmeter in einem Berliner Mehrfamilienhaus, setzt sich aus aktuellen Ergebnissen mit der Software „MarktNavigator“ des Internetportals Immobilienscout24 und eigenen Auswertungen von Black Label Immobilien zusammen. „Der Trend, Immobilien nach U- und S-Bahnstationen zu kaufen, ist in anderen europäischen Metropolen längst üblich. Mit unserer Karte haben Immobilienbesitzer und Käufer gleichermaßen einen groben Richtpreis, was Wohnraum innerhalb des Berliner Verkehrsnetzes derzeit wert ist“, erklärt Achim Amann, Immobilienexperte von Black Label Immobilien, die zeitgemäße Preiskarte des internationalen Immobilienunternehmens. Weitere Informationen zu unverbindlichen Marktwertschätzungen einzelner Berliner Wohn-Hotspots finden sich unter: http://www.blacklabelimmobilien.com.

Berlin hat als Wohnsitz schon längst Metropolenstatus erreicht

30 Minuten Lebenszeit, um zur Arbeit zu kommen, ist momentan die ideale Richtlinie, um eine Immobilie auszuwählen. Internationale Käufer beurteilen die Lage eines Objektes mittlerweile danach, wie die Verkehrsanbindungen zur Stadtmitte liegen. Gesichtspunkte, ob die nächste U- oder S-Bahnstation fußläufig erreichbar ist und wieviel Lebenszeit des Tages für den Weg zur Arbeit benötigt wird, spielen dabei eine große Rolle. „Schlachtensee ist als Wohnlage für Familien besonders attraktiv, die unmittelbare Naherholung liegt direkt vor der Haustür, aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist auch schnell ein Ziel in der City erreicht“, beschreibt Achim Amann den Zusammenhang, warum sich Interessenten bei ihrer Suche nach geeigneten Immobilien immer mehr nach der Vernetzung zur nächsten U- oder S-Bahn richten.

Günstiger und teurer Wohnraum im Vergleich

Durch die veränderten Käuferansprüche schnellen die Quadratmeterpreise bestimmter Wohngegenden in kurzer Zeit in die Höhe oder sind als begehrter Hotspot gerade im Kommen. „Eine spannende Tendenz dazu lässt sich gerade in Adlershof beobachten. Die nahe Verkehrsanbindung zum Alexanderplatz, die unmittelbare Nähe zu vielen Firmen, die dort im Gewerbegebiet angesiedelt sind, machen besonders in der Startup-Szene, den noch sehr günstigen Wohnraum von 2500 Euro pro Quadratmeter immer interessanter“, geht Achim Amann näher auf die Preiskarte ein. Erschwinglicher Wohnraum in Adlershof findet sich zum Beispiel hier: http://www.blacklabelimmobilien.com/immobilien/wohnung-etagenwohnung-in-berlin-kaufen-184/.

Je nachdem wie die Strategie und die finanziellen Mittel der Käufer ausschauen, sind gewisse Stadtteile in Mitte, Prenzlauer Berg und Charlottenburg für Normalverdiener hingegen kaum noch bezahlbar. In Nord-Charlottenburg finden sich in der Nähe des Ernst-Reuter-Platzes trotzdem noch attraktive Wohnraumoasen in zentraler Lage: http://www.blacklabelimmobilien.com/immobilien/wohnung-etagenwohnung-in-berlin-kaufen-175/. Möchte man künstlerisches Schaffen und Wohnen im Herzen der Stadt miteinander verbinden und hat das nötige Kapital dafür, bietet sich der aufkommende Stadtteil Moabit beispielsweise ideal dafür an: http://www.blacklabelimmobilien.com/immobilien/wohnung-loftstudioatelier-in-berlin-kaufen-198/.

Diese Pressemitteilung posten:

Über Black Label Properties Limited


Black Label Immobilien (bli) ist der deutsche Name der internationalen Marke Black Label Properties. Im Jahr 2008 wurde bereits die Vorgängergesellschaft in London gegründet (Simplyzigzag Ltd.). Der Markteintritt in Berlin erfolgte im Jahr 2011. Der internationale Immobilienmakler hat sich seitdem einen Namen als professioneller Immobilienmakler in Berlin gemacht.

Das hochqualifizierte Team von Black Label Immobilien verkauft Wohnungen, Häuser oder Villen in Topbezirken wie Prenzlauer Berg, Charlottenburg, Wilmersdorf und Berlin-Mitte. Kunden schätzen bei bli vor allem die schnelle und zuverlässige Vermittlung. Besonderer Wert wird auf die Erzielung des transparenten Verkaufspreises für Immobilien gelegt, sowie ein speziell auf Eigentumswohnungen, Häuser oder Stadtvillen angepasstes Verkaufsmarketing, um den tatsächlichen Marktwert am Immobilienmarkt erreichen zu können.

Der innovative Immobilienmakler punktet besonders mit seinen Serviceleistungen. Ist eine Baufinanzierung gewünscht, bieten qualifizierte Mitarbeiter kostenlos eine exklusive individuelle Beratung mit Bestpreisgarantie an. Das moderne Immobilien-Unternehmen vermittelt Objekte aber nicht nur in Deutschland, sondern auch international über Black Label Properties an Kunden aus der ganzen Welt. Weiteres zum gesamten Full Service Paket unter: www.bli.berlin

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Source link

6. Juni 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden