Doppelvermietung

Doppelvermietung

Eine Wohnung, zwei Mietverträge: Eine Doppelvermietung kommt selten vor, bringt jedoch allen Parteien viel Ärger.

Es hört sich unlogisch an, dass ein Vermieter eine Wohnung zweimal vermietet, doch es gibt Fälle, in denen eine solche Doppelvermietung geschieht. Denkbar ist etwa, dass der Vermieter fälschlicher Weise davon ausgeht, dass ein Mieter kündigt oder gekündigt hat und die Wohnung neu vermietet. Auch ist es möglich, dass sich der Auszug des alten Mieters verzögert und es deshalb zu einer Überschneidung kommt. In diesem Fall gilt: Der ältere Mieter hat die älteren Rechte und kann in der Wohnung bleiben. Der neue Mieter hat zwar im Prinzip die gleichen Rechte, kann sie aber nicht in Anspruch nehmen. Stattdessen kann er allerdings vom Vermieter Schadensersatz verlangen.

Doppelvermietung: Wer hat mehr Rechte?

Auch ist es beispielsweise möglich, dass mehrere Personen mit der Vermietung einer Wohnung beauftragt sind und diese versehentlich doppelt vermietet wird. Wollen in einem solchen Fall zwei unterschiedliche Mieter in eine leer stehende Wohnung einziehen, ist die rechtliche Lage etwas unklar. Bei einer Doppelvermietung herrscht die überwiegend vertretene Auffassung, dass der Vermieter bestimmen kann, wer die Wohnung bekommt und wem er Schadensersatz zu zahlen hat.

13. Mai 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden