Die Lehren aus der Finanzmarktkrise

Die Lehren aus der Finanzmarktkrise


Immobilien, Kredite, Spekulationen – diese unheilvolle Mischung sorgte im Sommer 2007 für eine verheerende Finanzmarktkrise, mit deren Folgen die EU und ihre Mitgliedsstaaten bis heute zu kämpfen haben. Arndt Hallmann, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Düsseldorf, hält dazu am 21. September einen öffentlichen Vortrag an der International School of Management (ISM) in Dortmunder Technologiepark.

Arndt Hallmann ist seit Jahrzehnten im Bankengeschäft tätig und hat die Finanzkrise vor wenigen Jahren hautnah miterlebt. Am 21. September um 18 Uhr ist der heutige Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Düsseldorf an der ISM Dortmund zu Gast für einen Vortrag zum Thema „Die Lehren aus der Finanzmarktkrise – Wie sich die Sparkassen auf die neuen Rahmenbedingungen einstellen“.

Finanzmarkt- und Eurokrise haben die Weltwirtschaft und die EU in den vergangenen Jahren vor große Hürden gestellt, milliardenschwere Hilfspakete mussten für finanzschwache Mitgliedsstaaten auf den Weg gebracht werden. Auch an Deutschland ist die Krise nicht spurlos vorbeigezogen. Zwar sind die Prognosen von IWF & Co. mittlerweile optimistischer, zugleich stellen sich aber neue Herausforderungen: regulatorische Anforderungen, die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, aber auch das Phänomen der Digitalisierung machen es notwendig, dass auch die Sparkassen neue Wege gehen.

So hat die Stadtsparkasse Düsseldorf seit Mitte 2012 ihre strategische Ausrichtung überprüft und in wesentlichen Teilen neu justiert. Ziel ist es, die wirtschaftliche Unabhängigkeit zu sichern und sich als Marktführer für die privaten Kunden, mittelständischen Unternehmen und Institutionen ein anspruchsvolles Produkt- und Dienstleistungsangebot darzustellen. Wie dies in der Praxis gelingt, dazu gibt Arndt Hallmann im Vortrag einen Einblick. Die Veranstaltung ist für externe Besucher geöffnet. Um Anmeldung unter presse@ism.de wird gebeten.


Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln und Stuttgart. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 170 Partneruniversitäten der ISM.

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

Source link

13. September 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden