Dachfenster einbauen | Dachflächenfenster Anleitung | Rat & Tat

Dachfenster einbauen | Dachflächenfenster Anleitung | Rat & Tat



Diese Anleitung zeigt euch, wie ihr erfolgreich Dachfenster einbauen könnt. Mit den Experten von OBI gelingt die Montage oder der Austausch vom Dachflächenfenster garantiert!

Mehr zum Thema: http://www.obi.de/de/rat-und-tat/bauen/fenster-und-tueren/dachfenster-einbauen-video/index.html?wt_mc=yt.rat_und_tat.Building.2017.Dachfenster_einbauen
OBI auf Facebook: http://www.facebook.com/obi

Vor dem Kauf des Dachfensters gibt es einige Fragen zu klären: Welche Neigung hat euer Dach? Wie soll das Fenster genutzt werden? Was ist die ideale Einbauhöhe? Ist euer Dach mit Ziegeln, Schiefer oder anderen Materialien gedeckt? Euer OBI-Fachmann berät euch gerne!

Nach dem Kauf bereitet ihr zunächst die Montageöffnung im Dachstuhl vor. Markiert die Stelle, an der ihr das Fenster einbauen wollt und entfernt nacheinander Tapete, Innenverkleidung und Dämmung um an die Dachziegel zu kommen. Durch Verschieben der Pfannen könnt ihr diese leicht nach innen entnehmen.

Zusätzlich zur benötigten Fensterfläche solltet ihr oben und unten wenigstens eine weitere Reihe Ziegel abdecken. Achtet darauf, dass weder ihr noch Ziegel herabfallen und der Gehsteig gesichert ist. Danach könnt ihr die Dachlatten bedenkenlos entfernen.
Ist der Sparrenabstand zu gering für euer Wunschfenster, könnt ihr einen Sparren in der richtigen Höhe durchtrennen. Ober- und unterhalb ist der Sparren aber unbedingt abzustützen.

Mit Querwechseln und Hilfssparren gebt ihr dem Dachstuhl die nötige Stabilität zurück. Ist der Abstand zweier Sparren mehr als zwanzig Zentimeter größer als die Breite des Fensters, solltet ihr mit Rahmenhölzern entsprechend auffüttern. Am besten ist es, wenn ihr das neue Fenster bündig zwischen zwei Sparren einbauen könnt.
Die Montage des so genannten Blendrahmens ist wesentlich einfacher, wenn ihr den Fensterflügel herausnehmt. Wie das geht, ist in der Einbauanleitung des Herstellers beschrieben.

Damit ihr den Blendrahmen befestigen könnt, fixiert ihr – im richtigen Abstand – zwei Dachlatten im Dachstuhl. Überprüft mit einer Wasserwaage den korrekten Sitz der Latten.
Nun schraubt ihr die Montagewinkel an den Blendrahmen. Position und Anzahl dieser Metallteile richten sich nach Größe und Art des Fensters. Setzt nun den Blendrahmen zwischen die Dachlatten und verschraubt die Montagewinkel. Fixiert zuerst die unteren Winkel und überprüft an Hand der Montageanleitung die benötigten Abstände zwischen Blendrahmen und Lattung.

Jetzt setzt ihr den Fensterflügel wieder ein und prüft, ob er leichtgängig ist. Sind Sitz und Abstände des Rahmens und Funktion des Fensters korrekt, könnt ihr auch die oberen Winkel verschrauben. Die Fugen zwischen Blendrahmen und Dachsparren füllt ihr mit Dämmstoff. Schiebt das Material dabei bis ganz an die Montagewinkel.

Als nächstes wird das so genannte Unterdach befestigt. Das fixiert ihr mit einem Schlagtacker straff am Rahmen. Es besteht aus dicker Folie oder festem Kunststoff und sorgt für einen winddichten und regensicheren Übergang zwischen Blendrahmen und Dachstuhl. Sehr wichtig ist, dass ihr sowohl beim Unterdach als auch beim folgenden Eindeckrahmen und der Ablaufrinne von unten nach oben arbeitet. Nur so gewährleistet ihr, dass Regenwasser nicht eindringen kann.
Der Eindeckrahmen wird als Übergang zwischen Fenster und Dach benötigt. Sie schützen zudem den hölzernen Fensterrahmen vor Verwitterung.

Kauft euren Eindeckrahmen passend zur Dacheindeckung. Euer OBI-Fachmann berät euch bei der Auswahl. Montiert den Eindeckrahmen nach den Herstellerangaben. Den Abschluss dieser Arbeit bildet das Anpassen der Bleischürze am Rahmenunterteil. Jetzt könnt ihr den Dachbelag wieder passend verteilen.
Es kann sein, dass ihr einige Teile mit einem Winkelschleifer kürzen oder teilen müsst, damit sie passen. In welchem Abstand die Dachziegel an den Eindeckrahmen anschließen, entnehmt ihr der Einbauanleitung des Fensterherstellers.

Dann hängt ihr den Fensterflügel endgültig ein. Wenn es jetzt noch genügend Sonnenstunden gibt, werdet ihr viel Freude am neuen Fenster haben.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Eure gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achtet bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragt, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führt diese Arbeiten nicht aus, wenn ihr mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

31. Oktober 2014 / 1 Kommentar / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden