Bohrer schärfen schleifen Anleitung

Bohrer schärfen schleifen Anleitung



Mein Güde Kombischleifer GDS 150K
http://www.amazon.de/gp/product/B000RVU2FU/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B000RVU2FU&linkCode=as2&tag=httpyoutub0f3-21

Güde Doppelschleifer 250 Watt
http://www.amazon.de/gp/product/B0002YZMEI/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0002YZMEI&linkCode=as2&tag=httpyoutub0f3-21

__________________________________________________________________________________________________________

Herzlich Willkommen, heute möchte ich euch mal zeigen, wie Ihr eure 2 Phasen Bohrer schärfen/schleifen könnt. Übung macht den Meister.
Viel Spaß beim zusehen & nachmachen.

Abonnier mich ►https://www.youtube.com/channel/UC4nqjUFWKc2nMJPsfX79GrA
Unterstütz mich ►https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=L8Z3YMFHAUVTQ
Instagram ►https://instagram.com/mrhandwerk/
Google+ ►https://plus.google.com/102340360870632319053/posts

___________________________________________________________________________________________________________

INFO:

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Der YouTube-Kanal „MrHandwerk“ ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

4. Mai 2016 / 13 Kommentare / von / in
  • David Gotzes sagt:

    Top

  • OnlineWaldiLive sagt:

    Jop gefällt mir

  • Deluxe sagt:

    10mm stahl mit einem 10 mm hss bohrer sollten in 20 sek. erledigt sein.
    junge… an den spahnen erkennt selbst ein leihe dass dein bohrer stumpf ist…

  • Marcel Grunder sagt:

    Was das schleifen der Bohrer angeht finde ich das Video sehr gut, mache ich seit Jahren, erfolgreich, auch so.
    Nur der Bohrtest am Schluss war eine Qual.

    Kein Kühlwasser oder Schneidöl, die Umdrehungsgeschwindigkeit für diesen Bohrerdurchmesser war viel zu hoch, und für diesen Durchmesser sollte man vorher ein kleineres Loch vorbohren.

    Ansonnsten wie gesagt ein tolles Video.
    Kleiner Tipp für alle Anfänger, zuerst mit grösseren Bohrer (10mm) beginnen. 😉

    Danke für das Video

  • Nico Schipp sagt:

    10 min bohren? der bohrer ist nicht optimal geschliffen das erkenn ich schon an der span bildung bei optimal geschliffenen bohrer würde sich ein fließspan bilden den man beim bohren zwischen durch brechen muss zudem wurde weder spitzenwinkel noch die schneiden mittigkeit überprüft ich würde wetten der bohrer hat keine 0.1 mm Genauigkeit nicht gut gemacht sorry

  • Sven Blatt sagt:

    Habe als Laie nicht verstanden, was ein/der Freiwinkel sein soll.

  • QutraHD sagt:

    Nächstes mal die Späne mit einem Pinsel vom Werkstück entfernen! :D

  • Florian Spieß sagt:

    Kann das sein das du ein zu keiner Freiwinkel hast?
    Der Bohrer drückt zum schluss. Ansonsten ein tolles Video

  • haudegen49 sagt:

    Handschuhe gehören meines Erachtens weder zum Bohrer schleifen eben so wenig wie beim Bohren.
    Anfang der 80er Jahre als ich als Betriebsschlosser in einem Sägewerk gearbeitet habe,bot sich ein Mitarbeiter und Maschinenführer an,mir Samstags bei diversen Arbeiten zu helfen.
    Er hatte erst gerade einen längeren Krankenhausaufenthalt wegen eines unachtsamen Arbeitsunfall hinter sich,ihm wäre beinahe ein Bein in einem Blockzug abgerissen worden.
    Wie dem auch sei, es sollten die Hartmetallschneidplatten der Schälmaschine an einem Schleifbock mit 400er Schleifsteine bearbeitet werden.
    Noch bevor er anfing zu schleifen, habe ich ihn gebeten, die Auflage dichter an den Schleifstein zu stellen, aber er ignorierte meine Bitte und eh ich mich meiner Arbeit zuwenden konnte, hörte ich einen Aufschrei und sah die Fetzen des Handschuh durch die Gegend fliegen.
    Kurz um, der Daumen war weg bis an die Handwurzel.
    Nun arbeitet man im Hobbybereich nicht mit solchen großen Maschinen, aber auch hier besteht die Gefahr, dass der Handschuh zwischen die Auflage und Schleifstein geraten kann.
    Zudem kann mir niemand weiß machen,dass er mit Handschuhen das entsprechende Gefühl zum schleifen eines Bohrers aufbringen kann. Bei einem 30 mm vielleicht ja,aber nicht für einen 6 -10 mm. 

  • Marbax One sagt:

    Mal ganz ehrlich… ich mache eine Ausbildung als Metallbauer. Der Bohrer sieht im Vorhinein ganz neu aus und scheint als würde der gut schneiden, wieso also schleifen?! Klar du willst ja zeigen wie das geht.. doch ich habe jetzt dann mein drittes Lehrjahr abgeschlossen und weiss welche Späne ein guter Bohrer von sich gibt!
    Sorry, aber dein Bohrer da haut jetzt überhaupt nichts… ^^
    Sieht man ja schon dem Brauen an der sich oben bildet.. wer weiss wie die andere Seite aussieht.
    Aber egal.
    Hast dir Mühe gemacht für das Video.

  • dispatcher7007 sagt:

    Keine Handschuhe beim Schleifen? Ist das neu? Beim Bohren/Drehen/Fräsen ist das klar, aber beim Schleifen hab ich das damals im Praktikum nicht gelernt…

    Und ein scharfer Bohrer war das am Ende aber nicht. Das war doch normaler weicher Stahl, kein Guss oder kaltgewalztes/vergütetes Zeug, oder?

  • Denni Nowi sagt:

    Danke dier du hast mir sehr geholfen

  • mbkvsrox sagt:

    Hey Video ist echt gut. Vorallem das mit den 2 Muttern ist gut zu wissen
    Aber was du noch machen könntest wäre eine vorher- nachher bohrprobe. Und die oberflächengüte dann einfach mal zeigen, das wäre interessant.

    Und dein bohrtest war meiner Meinung nach nicht sehr gut. An einer säulenbohrmaschine wärs aussagekräftiger, da biste nämlich schneller durch und Dann haste auch andere späne.
    Trozdem Daumen hoch. Grüße 😉 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden