Blutbuche am Finanzamt Bonn Außenstadt wurde gefällt…

Blutbuche am Finanzamt Bonn Außenstadt wurde gefällt…

Bonn (ots) – Am Freitag, den 22. April 2016 hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) Köln die Fällung der auf dem Grundstück seiner Liegenschaft stehenden Blutbuche vorgenommen.

Der Eigentümer der Liegenschaft Finanzamt Bonn Außenstadt, der BLB NRW NL Köln, hat aufgrund seiner Verkehrssicherungspflicht am Freitag, den 22.04.2016 nach einem knapp zweijährigen Rechtsstreit eine Blutbuche gefällt.

Bereits im Juli 2014 wurde durch ein Gutachten belegt, dass die Blutbuche auf dem Parkplatz des Finanzamtes Bonn-Außenstadt aufgrund eines Pilzbefalls irreversibel geschädigt war. Aufgrund der Verkehrssicherungspflicht des Eigentümers wurde seinerzeit ein Antrag auf Fällung bei der zuständigen Behörde der Stadt Bonn gestellt. Eine entsprechende Genehmigung zur Fällung wurde erteilt und unter Berücksichtigung des Artenschutzes in den Oktober 2014 terminiert.

Gegen diese Fällgenehmigung legten die Nachbarn des angrenzenden Grundstücks Ende 2014 Widerspruch bei der Stadt Bonn ein, welcher von der zuständigen Behörde abgelehnt wurde. In Folge dieser Ablehnung wurde seitens der Nachbarschaft Klage beim Verwaltungsgericht Köln eingereicht, die dann Mitte November 2015 endgültig abgewiesen wurde. Somit ist die durch die Stadt Bonn erteilte Genehmigung zur Fällung der Blutbuche rechtskräftig.

Im Nachgang zu den Fällarbeiten wird der BLB NRW NL Köln die derzeit noch bestehende Pflasterung im Bereich der Blutbuche zurückbauen und den Bereich renaturieren.

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Köln
Frank Buch
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Domstraße 55-73, 50668 Köln
Tel.: +49 221 35660-282
E-Mail: frank.buch@blb.nrw.de
Internet: www.blb.nrw.de

Source link

22. April 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden