Behindertengerechter Umbau

Behindertengerechter Umbau

Vermieter sind meist verpflichtet, einem behindertengerechten Umbau der Wohnung durch den Mieter zuzustimmen, wenn dieser ein berechtigtes Interesse daran hat.

Seit der 2001 in Kraft getretenen Mietrechtreform ist ein Vermieter im Allgemeinen dazu verpflichtet, einem behindertengerechten Umbau der Mietwohnung zuzustimmen, wenn der Mieter daran ein berechtigtes Interesse hat. Der neu geschaffene § 554a des BGB (Barrierefreiheit) schränkt dies nur dahingehend ein, dass der Vermieter die Zustimmung verweigern kann, wenn sein Interesse, dass kein Umbau stattfindet größer ist als das Interesse des Mieters an einem Umbau.

Der Vermieter muss zwar in den meisten Fällen solchen Umbauten zustimmen, kann seine Zustimmung aber davon abhängig machen, dass der Mieter ihm dafür eine zusätzliche Sicherheit für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes leistet.

13. Mai 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden