Ausdehnungsgefäß der Heizung defekt? Ausdehnungsgefäß aufpumpen M1Molter

Ausdehnungsgefäß der Heizung defekt? Ausdehnungsgefäß aufpumpen M1Molter



Stickstoffflasche zum befüllen: http://amzn.to/1E9pUrn
Wichtig Druckminderer nicht vergessen!: http://amzn.to/1BtwwKe
Ausdehnungsgefäß der Heizung defekt? Oder ist doch noch was zu retten?
Homepage: http://www.m1molter.de/

Ich bin Heimwerker und dies ist ein Privates-Hobby-Video in dem Ich zeige wie Ich spezielle Aufgaben löse!
Das Video ist kein Lehrvideo
und soll nicht zum nachmachen aufrufen!
Deshalb:
Alle Angaben und Tipps ohne Gewähr!
Jeder ist für sein Handeln und
seine Fehler selber verantwortlich!
Bei allen Arbeiten sind die allgemeinen
Arbeitsschutzvorschriften zu beachten!
Ich übernehme keinerlei Haftung
für Schäden und Verletzungen!

Playlist Mark`s Heimwerkervideos:

Alle Bestandteile des Videos ( Musik, Bild, Ton , Animation u.s.w..) stammen von mir!
Ich besitze alle Rechte an dem Material (Content).
Verwendung des Content nur nach schriftlicher Genehmigung durch Mark Molter!

Mark`s Vlog : http://www.youtube.com/playlist?list=PL6C353184C4D12F9E&feature=view_all

M1Molter auf: Facebook:
https://www.facebook.com/M1Molter

Google+:
https://plus.google.com/107616032537285148731 –
————————————————————
Diverse Links in meiner Videobeschreibung könnten gesponserte (Afilliate-Links) sein.
Vor allen in denen als Gesponsert gekennzeichneten Videos.
Durch manche gesponserte Links bekomme ich eine kleine Provision, der Kaufpreis für euch erhört sich dadurch aber nicht! Danke für eure Unterstützung. ———————————————-
► Meinen Kanal und meine Projekte mit einer PayPal-Spende unterstützen → https://goo.gl/6LxM1c
———————————————-

22. Juli 2012 / 43 Kommentare / von / in
  • 123tommes sagt:

    Super Tipp, darüber ärgern sich bestimmt viele Heizungsbau Firmen. :-)

  • Otto Vrechter sagt:

    Danke, war perfekt.

  • Manfred Thoms sagt:

    Endlich mal eine ordentliche Aufklärung ! Habe meine Heizung vor 20 Jahren selbst gebaut, da der Heizungsfritze keine Zeit hatte und ich mir damals schon Gedanken machte, wie man den Druck an die Anlage anpassen kann. Der Fachmann meinte: wir nehmen das Teil aus dem Karton und bauen es ein, da wird nicht gefummelt ! Vielen Dank für Deine Mühe….!!

  • Daniel Rehfeld (EinseinserVergaser) sagt:

    Solche Tips sind Gold wert!
    Vielen Dank

  • Günter Fleiß sagt:

    So gemacht. Jetzt läßt sich der Abbsperrhahn zumMAG NICHT MEHR ÖFFNEN. Gibt es da noch einen Trick?

  • Yed Dc sagt:

    erstmal danke für das video, habe eine junkers therme. ich bekomme seit tagen die Heizung und das wasser nicht warm, nach 5 minuten wärme kommt eine a4 fehlermeldung und es riecht nach gas woran kann das liegen, kann mir jemand weiter helfen?

  • Sv N sagt:

    Das Ausdehnungsgefäß muss mit der Heizung abgestimmt sein. Also nicht einfach mal 3 Bar Druck drauf geben, nur weil es auf dem Behälter so angegeben ist. Wenn die Heizung mit 1,5 Bar betrieben wird, kann ich auf das Ausdehnungsgefäß keine 3 Bar Druck drauf geben. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

  • Tesar Handrean Suprapto sagt:

    Was für ein Dialekt ist das?

  • leggie heel sagt:

    und mit dem Ausdehnungsgefäß das in der Heiztherme ist verfahre ich dann genauso?

  • leggie heel sagt:

    wenn ich das richtig verstanden habe… Ich habe keinen Absperrhahn vor dem MAG. Also muss ich das Wasser der Heizanlage komplett ablassen?

  • Bekim D. sagt:

    Ok werd ich machen. Jetzt ist es draussen noch sehr mild und die Heizung läuft auf Sparflamme. Werde es später beobachten wenn es draussen kälter wird.
    Sollte ich dann später Druckschwankungen nach oben oder nach unten haben was soll ich dann machen?

  • Bekim D. sagt:

    Im System musste ich nichts einfüllen. Mir ist nur aufgefallen das wenn ich Luft in den MAG gepumpt habe der Druck im System auch mit gestiegen ist. An meinem MAG ist kein Kappenventil ich kann da nichts abstellen. Deshalb konnte ich auch nicht viel reinpumpen weil sonst der Druck im System zu hoch gegangen wäre. Ob die Luft nun im MAG ausreicht weiss ich nicht.

  • Bekim D. sagt:

    Danke für deine Antwort. Ich hab es gerade noch mal versucht ohne es auszubauen. Ich habe dafür eine Pumpe genommen die ich mit dem Fuss betätige und siehe da ich konnte Luft rein Pumpen. Jetzt ist wieder Druck auf dem Behälter und wenn ich aufs Ventil drücke entweicht nur Luft kein Wasser. Wäre das jetzt alles oder muss ich dann noch was beachten?

  • Bekim D. sagt:

    Danke für deine Antwort. Ich hab es gerade noch mal versucht ohne es auszubauen. Ich habe dafür eine Pumpe genommen die ich mit dem Fuss betätige und siehe da ich konnte Luft rein Pumpen. Jetzt ist wieder Druck auf dem Behälter und wenn ich aufs Ventil drücke entweicht nur Luft kein Wasser. Wäre das jetzt alles oder muss ich dann noch was beachten?

  • Bekim D. sagt:

    Danke für deine Antwort. Ich hab es gerade noch mal versucht ohne es auszubauen. Ich habe dafür eine Pumpe genommen die ich mit dem Fuss betätige und siehe da ich konnte Luft rein Pumpen. Jetzt ist wieder Druck auf dem Behälter und wenn ich aufs Ventil drücke entweicht nur Luft kein Wasser. Wäre das jetzt alles oder muss ich dann noch was beachten?

  • Bekim D. sagt:

    Gestern hatte ich eine Wartung an meiner Heizungsanlage. Der Monteur meinte mein Ausdehnungsgefäss Reflex N sei defekt. Er konnte keine Luft nachfüllen. Wenn ich mit einem spitzen Gegenstand an dem Ventil drücke entweicht keine Luft e kommt auch kein Wasser raus. Ist es nun defekt oder kann ich da noch was machen?

  • TheScytheMoron sagt:

    Heisst es ned einfach Hauswasserwerk? Oder erzeugt das Strom? ^^

  • afi gafi sagt:

    super ich danke dir 😉 einfach und verständlich erklärt

  • Wolf Doleys sagt:

    Prima Video! Danke!

  • Tretbar Dirk sagt:

    So ,Ich möchte auch noch mein Senf zugeben!Das Thema Stickstoff ist natürlich besser als Luft da noch ein paar andere Sachen mit drinnen sind vorausgesetzt es kommt vom SHK Handwerk!Es sind Zusatzstoffe drin die das Gummi geschmeidiger machen lassen!Aber vom Installateur ist es meist recht teuer und daher wird es meist mit Luft aufgeblasen!Ich als SHK Handwerker mach das auch da so ne Dose schon im einkauf sehr teuer ist und das will man ja auch nicht weitergeben!Luft geht auf jeden fall auch klar vorausgesetzt man Überprüft es jedes Jahr was der Installateur ja auch eigentlich macht!Der Hahn und die Absperrung heißt Kappenventil!Dies Lohnt sich auf jeden fall da Zeitersparnis!Aber alles hilft nichts wen das MAG (Membran-Außdehnungs-Gefäß) zu klein ist!Bitte vorher richtig Dimensionieren!Lieber etwas größer als zu klein!Bei Wasserleitung oder bei Leitungen wo Trinkwasser ist auch bitte ein Durchgang MAG nehmen!Wenn jemand ein Trinkwasser MAG hat was am Ende eines Rohres ist Bitte umbauen!Trinkwasserhygiene!!Beim auffüllen des Heizungswasser bitte behandeltes Wasser nehmen!Ist ja auch schon lange Vorschrift!Das Video reicht um einen guten überblick zu bekommen!also Daumen hoch!

  • Romeo D sagt:

    Dank deinem ausführlichen und verständlichen Videos habe ich mein Hauskraftwerk wieder zum Laufen bekommen. Vielen Dank

  • hfucktub sagt:

    Ja, auch meine Erfahrung ist, dass die Techniker (Vaillant-Mitarbeiter) beim Jahresservice gerne das Ausdehnungsgefäß NICHT MAL überprüfen. Wahrscheinlich ist das Aufpumpen (bei meiner Vaillant-Heizung muß das Ausdehnungsgefäß dafür ausgebaut werden) zuviel "Action" für die Herren (bislang waren es IMMER nur Herren).
    Das heißt also: Man muß beim Jahresservice immer daneben stehen, zugucken und bei Bedarf reinquatschen. Auch wenn man damit den Monteuren furchtbar auf den Zeiger geht. Nicht jeder Techniker der da in 24 Jahren bei unserer Heizung war, ist nämlich ein Meister.
    Traurig (und mitunter sehr kostspielig) für jene Heizungsbesitzer, welche über kein technisches Grundwissen verfügen.
    Ich habe in meiner Lehrzeit bei BOSCH einiges gelernt.
    Daher zucke ich jedesmal zusammen, wenn ein Monteur/Mechaniker grundsätzlich ALLE Sechkant-Schrauben grundsätzlich nur mit der Zange abnudelt ;-)

  • Stefan Schueler sagt:

    Danke für das Video  jetzt weiß ich zumindestens das mein letzter hätte nicht ausgewechselt werden müssen der hatte mir gezeigt das keine luft kommt es kam aber auch kein wasser aus dem Ausdehnungsgefäß er sagte nur da müsse luft kommen und wenn keine kommt ist es defekt naja aus fehlern lernt man  mach weiter  echt toll

  • nasuper100 sagt:

    super …danke

    ab jetzt gehört Luftdruck checken mit zur Heizungswartung.

  • Dirk W sagt:

    Berechnung Ausdehnungsgefäß Vordruck Heizungsanlage,
    Meterzahl mitte Ausdehnungsgefäß bis Oberkante letzter Heizkörper, zb. 5 meter, gleich 0,5 bar,
    +Dampfdruckzuschlag je nach STB (Sicherheitstemperaturbegrenzer der HZ-Anlage
    98 Crad 0 bar Zuschlag
    110 Crad 0,3 bar Zuschlag
    120 Crad 0,5 bar Zuschlag
    ;-)

  • Bart Simpson sagt:

    an alle heimwerker die denken sie könnten das mag ihrer hz anlage einfach aufpumpen und gut ist, lasst es sein , da steckt mehr hinter als hier im video erwähnt , es ist nicht ohne grund stickstoff im mag und je nach anlage gehört ein anderer druck in das mag da spielt keine rolle was auf dem mag draufsteht ! – sonst könnt ihr das bauteil auch gleich weg lassen … 

  • Berend Tuin sagt:

    Klasse! Danke! Bei mir wurden diese Gefäße immer gewechselt. Jetzt werde ich das selber Mal kontrollieren.

  • Ali inan sagt:

    Wenn die membrane kaputt ist dan bringt das auffüllen nichts meistens ist das der fall

  • T Goe sagt:

    Wenn ein Ausdehnungsgefäss keinen Vordruck mehr hat, hat das meistens einen Grund! Zu 90% ist die Membrane undicht! Das heißt es muss erneuert werden! Luft ist Auslöser für Korrosion!!! Der Aufkleber mit den "3bar" gibt nur die Aussage über den Max.Betriebsdruck! nicht Vordruck! in einer Heizungsanlage muss der Vordruck entsprechend der Anlagenhöhe berechnet werden! Aus diesem Grund gibt es das Fachhandwerk! Oder Fahren Sie auch ohne Führerschein?

  • Sapere Aude ( Ex-Katatovia ) sagt:

    Tolles Video, aaaaaaber… ganz wichtig! Das Ausdehnunsgefäß der Heizungsanlage niemals mit Luft füllen!!!!! Der Sauerstoff kriecht durch die Membran und kann den ganzen Kessel durch Korrosion beschädigen! So wurde es mir in der Schule letztes Jahr jedenfalls gesagt.

  • GvA Vamo sagt:

    Top Video. Danke

  • Daniel Holfelder sagt:

    Mal ne Frage? Wie kann sich Wasser ausdehnen wenn ich 3bar im Ausdehnungsgefäß habe und nur 1,5 bar Heizungswasserdruck?????? Oder ist hat das mein Heizungsbauer falsch gemacht???? Ist es nicht so das Ausdehnungsgefäße eingestellt werden müssen und das es dafür sogar eine Berechnugsformel gibt??? Kann es sein das das Abserrventil vor dem Ausdehnungsgefäß verplompt ist???? Fragen über Fragen

  • Tschosef sagt:

    Danke für das Video….. ich habe mich wirklich laaaaaaaaange gefragt wo immer das Wasser hin kommt, das ich nachfüllen muss. Heute hab ich 35 liter aus dem Ausgleichsbehälter "gepumpt" bis das wasser draussen war.
    Da mangelte es an der Wartung, muss ich zugeben. Nochmal Mercy !

  • Benni Barthel sagt:

    Nie Luft nehmen immer Stickstoff. Und am besten ein Fachhandwerker die Wartung Jährlich durchführen lassen.

  • godmoron panglao sagt:

    Danke. Hat super geklappt. Mein Hauskraftwerk funktioniert wieder 1A. Ganze Familie wieder happy :-)

  • Box601 sagt:

    Danke für dieses Video. Ich bin zwar begeisterter Heimwerker und Schrauber, aber mit meiner Heizungsanlage habe ich mich noch nie befasst. Das wird sich jetzte ändern.
    Danke!
    Schorsch601

  • Hans Kraemer sagt:

    einfach richtig gut erklärt. kompliment!!!

  • schwarzfahrer993 sagt:

    Klasse Video, ich hab das heute bei meiner Heizung ausprobiert und siehe da, es war kaum noch Druck auf dem Ausdehnungsgefäß. Und wieder stelle ich mir die Frage warum meine Heizungsfirma das nicht ab und zu mal kontrolliert. Wofür hat man einen Wartungsvertrag, wenn man sich nicht darauf verlassen kann. Eigentlich brauche ich doch nur ab und zu einen Reifendruck-Prüfer daran zu halten oder?  Der Druck muss im Betrieb doch mindestens so hoch sein wie beim Befüllen des leeren Gefäßes bzw. höher wenn die Membrane vom Wasser zusammengedrückt wird. Sehe ich das richtig?

  • Andy Farina sagt:

    Danke, sehr gut erklärt. 

  • alexander wiederkehr sagt:

    Hallo, M1Molter, eine frage, wenn ich mein Ausdehnungsgefäß an der Heizung getauscht habe, und lüftdruck auf 1,5 bar gepumpt habe, soll ich noch was mit dem wasser im heizungskreislauf machen?

  • Götz Otto sagt:

    Kleine Anmerkung,manche Geräte benötigen einen Mindestdruck von ca.1bar,aber in der Regel ist die Höhe der gesamten Anlage wichtig!! 1 bar entspricht 10 Meter Wasserhöhe, also wenn ein Haus 30 Meter hoch ist,müsste das Manometer 3bar anzeigen, das wäre aber für die üblichen Sicherheitsventile mit 2,5bar zu hoch,so das dass Ventil öffnen würde und das Heizungswasser bis auf die Sicherheitshöhe sich absenken würde.In dem Fall müsste ein Hub-Sicherheitsventil eingebaut werden…
    Wenn man also sehen möchte ob ein Ausdehnungsgefäß ganz oder defekt ist,brauch man es nur am Ventil aufzublasen,steigt das Manometer,weiss man das sich Wasser im Gefäß befindet."Ich muss ständig meine Anlage nachfüllen!" wäre damit beantwortet.

  • Ralf Müller sagt:

    Sehr cool M1

  • Deutschland Life - Studio | Game Development sagt:

    Muss die Heizung beim schließen von dem Ventil aus sein? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden