Abdichten mit Teflonband von M1Molter

Abdichten mit Teflonband von M1Molter



Teflonband: ‎http://amzn.to/1D7NhOR
Link zu meiner Webseite – Thema Klempnerarbeiten:
http://www.m1molter.de/Haustechnik.htm
Zuschauerfrage:
Gewindeverbindungen eindichten / abdichten mit Teflonband. Wie?
(Teflonband wird auch Fluflex , PTFE (Polytetrafluorethylen) oder Gewindedichtungsband genant)

Homepage: http://www.m1molter.de/
Ich bin Heimwerker und dies ist ein Privates-Hobby-Video
in dem Ich zeige wie Ich spezielle Aufgaben löse!
Das Video ist kein Lehrvideo und soll nicht zum nachmachen aufrufen! Deshalb:
Alle Angaben und Tipps ohne Gewähr!
Jeder ist für sein Handeln und
seine Fehler selber verantwortlich!
Bei allen Arbeiten sind die allgemeinen
Arbeitsschutzvorschriften zu beachten!
Ich übernehme keinerlei Haftung
für Schäden und Verletzungen!
Playlist Mark`s Heimwerkervideos:

Alle Bestandteile des Videos ( Musik, Bild, Ton , Animation u.s.w..) stammen von mir!
Ich besitze alle Rechte an dem Material (Content).
Verwendung des Content nur nach schriftlicher Genehmigung durch Mark Molter!

Mark`s Vlog : http://www.youtube.com/playlist?list=PL6C353184C4D12F9E&feature=view_all

M1Molter auf: Facebook:
https://www.facebook.com/M1Molter

Google+:
https://plus.google.com/107616032537285148731 –
————————————————————
Diverse Links in meiner Videobeschreibung könnten gesponserte (Afilliate-Links) sein.
Vor allen in denen als Gesponsert gekennzeichneten Videos.
Durch manche gesponserte Links bekomme ich eine kleine Provision, der Kaufpreis für euch erhört sich dadurch aber nicht! Danke für eure Unterstützung. ———————————————-
► Meinen Kanal und meine Projekte mit einer PayPal-Spende unterstützen → https://goo.gl/6LxM1c
———————————————-

24. Juni 2013 / 35 Kommentare / von / in
  • Maximilian Fehrer sagt:

    Super erklärt! Vielen Dank!

  • Power Eumel sagt:

    TOP erklärt, hat auf anhieb geklappt. Vielen Dank und Daumen hoch.

  • ugurkosan361 sagt:

    Danke sehr gut

  • miamia mia sagt:

    DANKE !!!!

  • Mathezauberer sagt:

    Bisher war ich vom Einsatz des Teflonbandes nicht überzeugt und zog Hanf vor. Mit Deiner Anleitung werde ich anders vorgehen., Danke!

  • Mymee hier sagt:

    Sehr hilfreich. Danke 

  • nobo38yt sagt:

    Super Erklärung. Danke!!

  • Survivalprepper sagt:

    Was hältst du davon, das Teflonband mit weißer Vaseline einzuschmieren?
    Würde das evtl die Dichtheit verbessern?
    Vielleicht kann man dann auch gefahrlos Gewinde kurz zurückdrehen ohne Undichtheit befürchten zu müssen.

  • Günter Weingrill sagt:

    Danke, sehr hilfreich!

  • arkandor79 sagt:

    Danke für die super Erklärung! Ich habe handwerklich ja zwei linke Hände. Werde heute die Amaturen im Badezimmer mit Teflonband montieren. Vor dem Abdichten hatte ich die größte Angst – die hast du mir nun genommen. :-)

  • michor10 sagt:

    Mann! Deine Videos kommen mir immer wieder zur Hilfe. Danke schön!

  • EisbaerKDE sagt:

    Kleiner Tip. Du hast vergessen das man auch nicht zurückdrehen sollte das Gewinde. Wenn man das Gewinde etwas zurück dreht wird das ganze undicht. Was bei Hanf nicht der Fall wäre.  . Ansosten sind deine Videos Super. Mach weiter so.

  • Wien Wienerinnen sagt:

    GENAU! Danke, ist dicht! Danke !!

    EG

  • Hannes Brenner sagt:

    Danke für die Anleitung :)

  • Gerhard A. E. Uhlhorn sagt:

    Ja, genau, und nun noch auf Dichtheit prüfen! So wird das mit Sicherheit undicht sein. 😉

    Ich habe das ganze Wochenende ausgetestet, unter welchen Bedingungen man bei einer Wasserleitung mit 10 Bar mit Teflonband eine Verschraubung dicht bekommt. Es hat sich herausgestellt, dass man es am zuverlässigsten dicht bekommt, indem man in den Gewindegang einen Dichtfaden legt und anschließend 2 Lagen Teflonband drüber (also eine Lage plus eine Runde Überlappung).

    Letztlich muss man darauf aufpassen, dass das Teflonband und oder der Dichtfaden nicht vom Gewinde geschoben werden.

    Ich bin auf das Thema aufmerksam geworden, weil bei meiner Installation 75 Prozent aller Verbindungen undicht waren. Und ich wollte wissen warum. Auch Installateure konnten mir nicht vorführen, wie sie mit Teflonband zuverlässig abdichten.

    Deswegen habe ich alle Möglichkeiten ausprobiert und bin zu dieser Recht zuverlässigen Lösung gekommen. Ich habe mit dieser Methode alle meine Verschraubungen auf Anhieb dicht bekommen. Nur bei einer versagte sie hartnäckig, weil ein Grat im Gewinde immer wieder das Dichtmateriel aus den Gewindegängen geschält hat.

    Also:
    Dichtfaden + Teflonband. Nur diese Kombi dichtet zuverlässig!

  • Fadamo lausbube sagt:

    Ich habe gehört,dass man das Gewinde leicht mit eine Feile anrauen soll und nach dem Umwickeln  von Teflonband mit Dichtpaste einstreichen soll.?
    Oder wird dies nur bei Einsatz von Hanf gemacht?

  • Deutschland Anti Asyl sagt:

    Super erklärt,Danke für Hochladen.

  • Jonathan Bambulie sagt:

    Super!

    Danke für den Tipp 😀 

  • Michael Ebner sagt:

    Hierzu muss ich auch wieder meinen Senf dazu geben. Prinzipiell würde ich das von dir gezeigte Teflonband nicht empfehlen. Ich rate da eher zur Verwendung von Loctite Dichtband oder vergleichbarem Material. Im Grunde besteht das auch zum größten Teil aus Teflon, aber dabei handelt es sich um einen Faden statt einem flaschen Band. Außerdem kann man es zurückdrehen ohne sofort eine undichte Stelle befürchten zu müssen. Beispielsweise bei der Montage von Exzentern für Armaturen ist das oft nötig. Und der Fehler den du eingebaut hast, sollte eigentlich zu keinem Problem führen, weil man Leitungen nach derartigen Arbeiten sowieso spülen sollte :)

  • Sebastian Pfennig sagt:

    Und da benutzt man teflonband? 😀

  • suit1337 sagt:

    Beim Astra G sind z.B. die Radlagermuttern auf der Rechten Seite als Linksgewinde ausgeführt und zusätzlich mit einem Splint gesichert 🙂

    Zentralradmuttern wie z.B: in der Formel 1 sind ebenfalls auf der rechten Seite als Linksgewinde ausgeführt, damit sie beim Fahren nicht aufgehen.

  • Andreas Steckhan sagt:

    oder Tretlager am Fahrrad

  • SBLLetsPlay sagt:

    Ah okay nur zum erkennen okay 🙂 danke 🙂

  • Mark's - Vlogs - Tests - Tipps sagt:

    Das wird gerne für spezielle Sachen wie Berngas benutzt, damit man das nicht verwechselt.

  • SBLLetsPlay sagt:

    Schönes Video 🙂 Ich habe aber mal ne Frage: Für was könnte man denn ein Linksgewinde brauchen? Macht das nen Unterschied ?

  • akhuhamzaable sagt:

    Danke

  • M1Molter - Der Heimwerker sagt:

    Danke 🙂

  • Oettingercola08 sagt:

    super video 🙂

  • Mark's - Vlogs - Tests - Tipps sagt:

    Nein. Auf keinen Fall.

  • qwerty sagt:

    Linksgewinde wird generell bei Brenngasen verwendet, z.B Acetylen. Und Isolierband sollte man nicht verwenden, da es nicht für diesen Zweck geeignet ist, entweder ist es zu dick oder es dichtet nicht richtig ab.

  • Simon Mühlböck sagt:

    geht das auch mit isolierband?

  • Fixxor InDenPo sagt:

    Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen. Gute Anleitung Mark! 🙂

  • BobDerEine1 sagt:

    Nur bei Flüssiggas. Nicht aber bei Gasanschluss im Haus. Dort ist alles Rechtsgwinde 😉

  • ChrisKing94 sagt:

    Bei Gasleitungen oder Generell bei Gas gibt es immer links Gewinde
    Sonst ist mir eigentlich nirgendwo sonst ein links Gewinde bekannt.
    Aber schönes Video 🙂

  • PakToh sagt:

    Mit Teflonband hatte ich damals meine neue Airbrush-Pistole / Adapterstück – Kombination dicht bekommen, da beides neu war und das Adapterstück(Reduzierstück) nicht wirklich dicht gearbeitet war – Geht super einfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden